Donnerstag, 26. Juli 2018

Zwei schrecklich gute Thriller

Abbildungen: Bastei Lübbe

Shari Lapena “A Stranger in the House - Das Böse ist näher, als du denkst“, Lübbe Verlag, 334 Seiten, 12,90 EUR, ISBN 978-3-7857-2611-2    Für deinen Mann bist du ein Engel, für die Polizei eine Mörderin. Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt – es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest. Kurz darauf erwachst du im Krankenhaus. Du hattest einen Unfall – und kannst dich nicht daran erinnern. Als in der Nähe des Unfallortes eine Leiche gefunden wird, glaubt die Polizei an einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen. Dein Mann ist fassungslos angesichts dieser Vermutung. Doch du weißt mehr als dein Mann. Und plötzlich bist du dir nicht mehr sicher, wie abwegig der Verdacht der Polizei wirklich ist.
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Auch dieses zweite Buch der Aufsteigeautorin ist eine fantastische literarische Kost und uneingeschränkt zu empfehlen. Zur Autorin: Shari Lapena arbeitete als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete. Ihr Thrillerdebüt „The Couple next Door“ sorgte bereits vor seiner Veröffentlichung international für Furore. Der Roman wurde in 28 Länder verkauft, stand wochenlang auf Platz 1 der Sunday-Times-Bestsellerliste sowie auf der Bestsellerliste der New York Times und wurde vielfach hymnisch besprochen. Shari Lapena lebt mit ihrem Ehemann und den beiden gemeinsamen Kindern in Toronto.

Tibor Rode „Das Morpheus-Gen - Wenn du schläfst, bist du tot“, Lübbe Verlag, 430 Seiten, 15,- EUR, ISBN 978-3-431-04086-9    Für den New Yorker Anwalt David Berger gerät die Welt aus den Fugen: Seit Nächten kann er nicht schlafen, sondern bleibt rund um die Uhr wach. Kurz darauf werden seine Freundin und sein bester Freund ermordet, und für die Polizei steht fest, dass er der Täter ist. Unterstützung auf der Flucht erhält David von der Archäologin Nina, die aus unbekannten Gründen seine Nähe sucht. David wird bald klar: Das, was ihm bislang den Schlaf geraubt hat, kann ihn das Leben kosten. Er ahnt nicht, dass sich hinter seiner plötzlichen Schlaflosigkeit eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Menschheit verbirgt.
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Dieser Roman hat es in sich. Vorsicht beim Lesen. Suchtgefahr und das Schlafen bitte keinesfalls vergessen. Zum Autoren: Tibor Rode, 1974 in Hamburg geboren, studierte Rechtswissenschaften und arbeitete als Journalist. Heute ist er als Anwalt für Wirtschafts- und IT-Recht tätig und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg. Tibor Rode lebt mit Familie und Hund in Schleswig-Holstein. Das Mona-Lisa-Virus ist sein dritter Roman.