Dienstag, 31. Juli 2018

Nichts ist verziehen

Abbildung: Bastei Lübbe

Ninni Schulman "Nichts ist verziehen", Bastei Lübbe Verlag, 587 Seiten, 10,- EUR, ISBN 978-3-404-17697-7    Hagfors, Värmland. Die Journalistin Magdalena Hansson wird zum Klassentreffen eingeladen. In einer Sommerhütte mitten im Wald soll übernachtet werden, so wie damals in der 9. Klasse. Magdalena sagt nur widerstrebend zu. Als das Treffen schließlich beginnt, fallen alle in ihre alten Rollen zurück. Und man feiert. Doch dann werden zwei Klassenkameraden brutal ermordet. Die beiden Morde scheinen vom gleichen Täter begangen worden zu sein. Was ist das Motiv? Und: Sind noch weitere Freunde in Gefahr?
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Die Handlung hat die Autorin hervorragend ausgewählt. Wer kennt sie nicht, angenehme und unangenehme Erinnerungen an der Schul- und Jugendzeit? Allerdings verwirrt Ninni Schulman manchmal durch die vielen genannten Personen. Die zwei bereits vorangegangenen Ausgaben sollte man zum besseren Verständnis vorab lesen. Dann ergibt dieses Buch eine tolle Geschichte sowie einen grandiosen Schwedenkrimi. Zur Autorin: Ninni Schulman, geb. 1972, ist in Värmland aufgewachsen, wo auch ihre Kriminalromane spielen. Sie hat als Journalistin für Tageszeitungen und Wochenmagazinen gearbeitet. Heute lebt und arbeitet in Stockholm. Sämtliche Krimis in der Reihe um die Journalistin Magdalena Hansson in Hagfors waren in Schweden Bestseller.