Dienstag, 19. Juni 2018

Opening Kunsthalle Mannheim

       Edouard Manet "Die Erschießung Kaiser Maximilians von Mexiko" in der Mannheimer Kunsthalle. Foto: Lydia Tress

Ein kunstvolles Hoch auf die prächtig gebaute neue Kunsthalle in Mannheim. Hier wurde wieder einmal ein imposanter sowie großzügig gestalteter Bau eröffnet. Begonnen wird mit einer Fotoschau von Jeff Wall. Sehr gute präsentierte großformatige Fotografien. Wall, der die Fotografie eigentlich neu erfunden hat, begrüßt Kunstinteressierte wie auch Laien auf eindrucksvoller Weise.

.. und die Zeit vergeht wie im Flug. Eine Installation von Klaus Rinke. Fotos: Lydia Tress

In den anderen Räumen des Neubaus erleben die Besucher Werke von Anselm Kiefer, Klaus Rinke mit seiner kreisenden Uhrinstallation, Richard Long mit seinem "Spring Circle" von 1991 und Bogomir Ecker mit seinem Block "Prototypen". Alle Räume sind super durch konzipiert und mit einer ansprechenden Hängung versehen.

Links Nam June Paik, rechts Anselm Kiefer, Fotos Lydia Tress

Besonders spannend, das Schau-Depot. Hier versammeln sich die unterschiedlichsten Stile, Malereien sowie Skulpturen und Objekte. Hier entdeckt man Henry Moore neben Arman, Höckelmann, Ben Vautier oder Horst Antes. 

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der Kunsthalle Mannheim https://www.kuma.art/de/offen