Sonntag, 10. Juni 2018

Der Wille zum Bösen

Abbildung: Heyne

Dan Chaon „Der Wille zum Bösen“, Heyne Verlag, 624 Seiten, 14,99 EUR, ISBN 978-3-453-43916-0    Eine Familientragödie, ein Serienmörder, Identität, Erinnerung und die Suche nach der Wahrheit – diese Elemente verwebt der amerikanische Bestsellerautor Dan Chaon zu einem faszinierenden Thriller. Im Mittelpunkt steht der Psychologe Dustin, den die Frage quält, wer seine Eltern ermordet hat. Als er auf den genialen Ermittler Aqil trifft, der angeblich seit Jahrzehnten einem Serienmörder auf der Spur ist, geraten beide in einen Mahlstrom aus Verbrechen und Abgründen, der in die Tiefen der Vergangenheit führt ... zu der Frage nach dem Bösen im Menschen.
Köllefornia informiert:     Zum Buch: Im ersten Moment des Lesens kommt einem die Geschichte etwas verworren vor. Das ändert sich aber spätestens nach dem Verständnis des Familienaufbaus. Danach folgt eine eigenwillige aber geradlinige Erzählung eines Thrillers, der übrigens ohne blutige Details auskommt. Zum Autoren: Dan Chaon gilt in Amerika als einer der aufregendsten Spannungsautoren der Gegenwart. Seine Romane und Geschichten sind mehrfach preisgekrönt, 2006 wurde er mit dem Academy Award in Literature ausgezeichnet. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit lehrt Chaon Creative Writing. Über fünf Jahre lang arbeitete er an „Der Wille zum Bösen“, seinem vielleicht persönlichsten Werk, das als literarische Sensation gefeiert wird. Chaon lebt in Cleveland, Ohio.