Freitag, 9. März 2018

Skorpione

Abbildung: Ullstein

Cid Jonas Gutenrath "Skorpione" (Sascha Simoneit-Serie 1), Ullstein Verlag, 368 Seiten, 10,- EUR, ISBN 978-3-548-28949-6    Sascha Simoneit ist am Ende. Der Ex-Söldner ist wegen Alkoholmissbrauchs aus dem Berliner Polizeidienst geflogen. Doch er bekommt eine zweite Chance. Simoneit macht im Hinterhof einer Eckkneipe in Moabit eine Detektei auf. Dort hat er sich als Streifenpolizist Respekt verschafft, und auch Kiezgröße Benno Teufer steht auf seiner Seite. Schneller als Simoneit denkt, braucht er dessen Hilfe. Die Mutter eines kleinen Mädchens steht vor der Tür, dem illegal eine Niere entfernt wurde. Simoneit sieht rot.
Köllefornia informiert:     Zum Buch: Beim Lesen merkt man sofort, dass er Insider ist. Das heißt, er kennt den Polizeidienst und interpretiert nicht so viel Überflüssiges hinein. Ein geradliniger Roman. Spannend wird es, wenn seine künftigen Fälle erscheinen. Ein guter qualitativer Anfang wurde gemacht. Zum Autoren: Cid Jonas Gutenrath, *1966, war Heimkind, Türsteher, Marine-Taucher, Bundesgrenzschützer, Streifenpolizist und Zivilfahnder, bevor er ein Jahrzehnt lang Notrufe in der Berliner Einsatzzentrale entgegennahm. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern vor den Toren Berlins.