Samstag, 3. Februar 2018

dtv präsentiert

Abbildungen: dtv

Emma Cline "The Girls", dtv, 352 Seiten, 10,90 EUR, ISBN 978-3-423-14620-3    Es sind die späten, radikalen 60er, im Norden Kaliforniens. Evie Boyd ist vierzehn und möchte unbedingt gesehen werden – aber weder die frisch geschiedenen Eltern noch ihre einzige Freundin beachten sie. An einem der endlosen Sommertage begegnet sie ihnen: den "Girls". Das Haar lang und unfrisiert, die Kleider ausgefranst, das Lachen laut und frei. Es dauert nicht lang, und Evie ist im Bann der aufregenden Suzanne – und einer Clique, die, einem charismatischen Irren hörig, bald unter grausamen Umständen berühmt werden wird. Ein Strudel von unfassbarer Gewalt rückt näher, an einen Augenblick, in dem alles für immer schiefgehen kann im Leben eines Mädchens.
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Ein Debütroman dieser vielversprechenden neuen Autorin, der es in sich hat. Sie vermischt eigene Jugenderinnerungen mit tatsächlichen Verführungsritualen junger Menschen, die für Aufsehen sorgten. Ein interessanter Lesestoff aus den USA. Zur Autorin: Emma Cline, geboren 1989, wuchs mit ihren sechs Geschwistern im nordkalifornischen Sonoma auf. Nach einem Master of Fine Arts an der Columbia University zog sie nach Brooklyn. Sie schreibt u.a. für den "New Yorker" und Oprah Winfreys Magazin "O", 2014 hat sie den Plimpton Prize for Fiction der Paris Review erhalten. "The Girls" ist Emma Clines erster Roman.

Rita Falk "Kaiserschmarrndrama", dtv, 304 Seiten, 15,90 EUR, ISBN 978-3-423-26192-0    Im Wald von Niederkaltenkirchen wird eine nackte Tote gefunden. Sie war erst kurz zuvor beim Simmerl in den ersten Stock gezogen und hat unter dem Namen "Mona" Stripshows im Internet angeboten. Der Eberhofer steht vor pikanten Ermittlungen, denn zum Kreis der Verdächtigen zählen ein paar ihrer Kunden, darunter der Leopold, der Simmerl und der Flötzinger. Harte Zeiten für den Franz, auch privat: Das Doppelhaus vom Leopold und der Susi wächst in dem Maße wie Franz’ Unlust auf das traute Familienglück. Dann: die zweite Tote im Wald. Das gleiche Beuteschema. Ein Serienmörder in Niederkaltenkirchen?
Köllefornia informiert:     Zum Buch gibt es nicht viel Neues zu sagen, außer das es sich in dieser erfolgreichen Buchreihe hervorragend ergänzend einfügt. Wie immer toller spannender humorbeladener Lesestoff. Einfach genial, um einmal den Kopf vom alltäglichen Stress freizubekommen. Zur Autorin: Rita Falk, geboren in Oberammergau, lebt noch immer in ihrer bayrischen Heimat und ist Mutter von drei erwachsenen Kindern. Sie hat sich mit ihrer Provinzkrimiserie um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer in die Herzen ihrer Leser geschrieben. Von sich selber sagt die Autorin, dass sie die schönste Zeit ihres Lebens in Oberbayern verbracht hat, wo sie bei der Oma aufwuchs. Dem ihr so vertrauten Landstrich ist Rita Falk auch als Erwachsene treu geblieben. Sie ist Mutter von drei Kindern, lebt in München und hat in weiser Voraussicht damals einen Polizeibeamten geheiratet. Die Kindheitserfahrungen sind der Schatz, aus dem Rita Falk als Schriftstellerin schöpft. In ihrem Franz-Eberhofer-Krimi bildet ein bayerisches Dorf den Mittelpunkt des Geschehens.