Donnerstag, 10. August 2017

Am falschen Ufer der Rhône

Abbildung: dtv

Paul Grote "Am falschen Ufer der Rhône", dtv, 400 Seiten, 12,95 EUR, ISBN 978-3-423-21691-3    Côtes-du-Rhône und Châteauneuf-du-Pape: zwei Weinbaugebiete, links und rechts der Rhône. Zwei Brüder, Winzer am jeweils anderen Ufer der Rhône. Als einer der beiden stirbt, geht man zunächst von einem Unfall aus. Aber Simone Latroye, Praktikantin auf dem Weingut des toten Winzers, hat Zweifel. Sie bittet ihren Patenonkel Martin Bongers, heute Winzer in Bordeaux, um Hilfe. Der ehemalige Frankfurter Weinhändler kommt sofort. Er weiß, wozu Ehrgeiz, Neid und Habsucht einen Menschen treiben können.
Köllefornia informiert:    Zum Buch: Und wieder einmal ein Weinkrimi erster Güte. Vollmundig erzählt von dem beliebten Weinbruder unter den Schriftstellern. Zum Autoren: Paul Grote berichtete fünfzehn Jahre lang als Reporter für Presse und Rundfunk aus Südamerika. Seit 2003 lebt er als freier Autor in Berlin. Sein Gespür für Wein, sein Wissen und seine Erfahrungen spiegeln sich in allen seinen Krimis wider.