Donnerstag, 2. Juni 2016

Alles über Joseph Beuys und Italien


Abbildung: Kerber

"Joseph Beuys und Italien", Kerber Verlag, 256 Seiten, 76 farbige und 86 schwarzweiße Abbildungen, 36,90 EUR, ISBN 978-3-7356-0219-0    Joseph Beuys hatte immer ein besonderes Verhältnis zu Italien. Obwohl er 1943/44 in Italien als Soldat stationiert war, entwickelte er eine Liebe zum Land. Später, als bildender Künstler hat ihn dieses Italien zu etlichen Werken inspiriert. Ob es sein Multiple „Capribatterie“, Zeichnungen oder Postkarten waren, in diesem südlichen Land fühlte er sich sehr wohl. Viele Ausstellungen quer durch Italien zeigten seine Arbeiten in Einzel- und in Gruppenausstellungen. Galerien, Museen und Editionen schätzten seine Zusammenarbeit. Beuys, der die Gewohnheiten und Lebensphilosophie der Landsleute unglaublich schätzte, ließ keine Gelegenheit aus um das Land zu bereisen. Dort traf er übrigens auch auf seinem von ihm sehr geschätzten Kollegen Andy Warhol. Sie verstanden sich sehr gut und machten auch in Italien einiges zusammen. Ja, Beuys, der in Italien Olivenbäume pflanzte, wurde schnell ein Lieblingskünstler der Italiener. Sie verstanden seine Gedankengänge zum Thema Umwelt und Kunst besser als seine eigenen Landsleute.

Nun veröffentlichte der Kerber Verlag das Katalogbuch Ausstellung „Joseph Beuys und Italien“. Es enthält eine Fülle von Abbildungen und Texten. Auch über seine letzte Installation „Palazzo Regale“, die er in Italien verwirklichte, informiert das 256 Seiten starke Kunstbuch. Für Fans des großen Meisters Beuys durchaus eine Bereicherung für das Kunstbuchregal.
Herausgeber sind Marc Gundel und Rita E. Täuber im Auftrag der Stadt Heilbronn. Die Texte stammen von Bruno Corà, Marc Gundel, Magdalena Holzhey, Stefan Nienhaus, Petra Richter, Beat Stutzer, Rita E. Täuber, Kirsten Claudia Voigt. www.kerberverlag.com

Köllefornia informiert: Joseph Beuys lebte von 1921 bis 1986. Studierte Bildhauerei an der Düsseldorfer Kunstakademie und war Meisterschüler von Ewald Mataré. Später war er selbst Professor an dieser Kunsthochschule.